aalen

aalen Vswrefl std. stil. (19. Jh.) Stammwort. Vermutlich, wie sich rekeln zu Rekel "großer Hund", zu Aal als "sich wohlig dehnen, winden" nach den Bewegungen des Aals; vgl. ndn. slange sik "sich aalen" (zu Schlange), nnorw. åle "robben", refl. "sich schlängeln" und die Herkunft von nhd. schlendern. Die Einengung auf "in der Sonne faulenzen" ist sekundär.
Trost, F. KVNS 71 (1964), 13 (anders). deutsch s. Aal

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aalen — Escudo …   Wikipedia Español

  • Aalen — Aalen …   Wikipédia en Français

  • Aalen — Aalen, Oberamtsstadt im württemb. Jagstkreis, am Kocher, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Kannstatt Nördlingen und A. Ulm, 429 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, eine Realschule, Lateinschule, ein Denkmal des Dichters Schubart …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aalen — Aalen, Oberamtsst. im württemb. Jaxtkreise, am Kocher; 3000 E., früher schwäb. Reichsstadt. (»Der Spion von Aalen«.) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aalen — Aalen, 1) Oberamt im württemberg. Jaxtkreise, 5 QM., 21,900 Ew.; 2) Stadt am Kocher, Sitz des Oberamtes, seit 1630 (wo Graf Eberhard III. von Württemberg, wegen Empörung, A. an das Reich abtreten mußte) Reichsstadt, kam 1802 an Württemberg;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aalen — Aalen, Oberamtsstadt im württemb. Jagstkreis, am Zusammenfluß von Aal und Kocher, (1900) 9058 E., Amtsgericht; 1360 1802 Freie Reichsstadt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aalen — † Aalen, Aale fangen, ist nur in gemeinen Sprecharten üblich …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aalen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Aalen — Infobox German Location name = Aalen name local = image coa = Wappen Aalen.png state = Baden Württemberg image photo = Aalen.jpg imagesize = 240px image caption = regbzk = Stuttgart district = Ostalbkreis population = 66252 population as of =… …   Wikipedia

  • aalen — (sich) räkeln * * * aa|len [ a:lən] <+ sich> (ugs.): sich wohlig strecken, sich behaglich ausgestreckt ausruhen: sie aalte sich in der Sonne. * * * aa|len 〈V.; hat〉 I 〈V. intr.〉 Aale fangen II 〈V. refl.; umg.〉 sich aalen 1. sich faulenzend… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.